Trotzenburg - Pokal  

Auch dieses Jahr veranstaltete die Hotelfachschule in Rostock den Trotzenburgpokal. Nach einigen anstrengenden Wochen der Vorbereitung und einer gelungenen Umsetzung unter dem Motto Film ab hat auch die für den Ablauf zuständige Klasse BEW21 der Hotelfachschule positive Resonanz gezogen und bewertet diese Veranstaltung als „einfach gelungen!“

Auch bei der 6. Auflage zauberten die 8 qualifizierten Koch- Azubis für die 44 anwesenden Gäste  schmackhafte 4-Gang Menüs, welche von einer Jury bewertet wurden. Die 3 besten Köche sicherten sich damit nicht nur ein hochwertiges Präsent sondern auch die Teilnahme am 7 Türme Pokal.



Maik Schmidt
- Hotelfachschule BEW 21-

 

Bereits die 6. Auflage des Braugasthaus-Trotzenburg-Pokals fand am 26.01.2013 in der Beruflichen Schule der Hansestadt Rostock – Dienstleistung und Gewerbe – statt.
Zur Erinnerung: Bei diesem Event wetteifern 8 Auszubildende der Fachrichtung Koch/Köchin aus Rostocker Hotels um den Sieg und damit die Teilnahme an weiterführenden Veranstaltungen dieser Art.

Dabei galt es, aus einem Warenkorb an Rohstoffen in einer vorgegebenen Zeit ein 4- gängiges Menü zu fertigen, das anschließend von einer Fachjury bewertet und von den anwesenden Gästen verzehrt wurde.
Die Jury bestand aus Küchenchefs und Küchenmeistern Rostocker Betriebe und in die Bewertung flossen neben dem fertigen Endprodukt in seiner Fachlichkeit, Kreativität und dem Geschmack auch die Organisation der Arbeit sowie die Ordnung am Arbeitsplatz ein.
Unter den ca. 50 Gästen befanden sich Vertreter der teilnehmenden Hotels sowie des Schulamtes, der IHK und des DEHOGA.

Der diesjährige Warenkorb enthielt erneut alle wesentlichen Komponenten wie saisonales Gemüse und Früchte; vorgegeben waren lediglich Kürbis für die Suppe, Lachs für die Vorspeise sowie Maispoularde im Hauptgang. Komplettiert wurde die Speisenfolge durch korrespondierende Weine.

Bei der Siegerehrung wurde Herr Ralf Hansen, Geschäftsführer des Braugasthauses Trotzenburg, von der amtierenden Rostocker Bierprinzessin assistiert.
Er hob das von allen Teilnehmern bewiesene hohe fachliche Können hervor, das auch den anderen Gästen nicht verborgen geblieben war.

Bei der Wahl des Gewinners war sich die Jury dann allerdings einig: Markus Jütte aus dem Strand-Hotel Hübner Warnemünde überzeugte mit Fachlichkeit und Kreativität, wie ein Blick auf das Siegermenü verrät:

Hokkaido-Karottensuppe
Mit Apfelnest und Serranoschinkenschaum

Gedünstetes Lachsfilet
auf Gurken- Tomatenstreifen
und Ananas-Kartoffelwürfel

Gefüllte Maispoularde
mit Backplaumen-Pistazienfarce
Jus, Spitzkohl
und Orangen- Mandelrisotto

Kisch-Panna Cotta, Lebkuchenparfait
Zimtmousse mit Portweinbirne
und Blätterteigsegel

Die Plätze 2 und 3 gingen jeweils an das Hotel NEPTUN durch Clemens Schumann und Tobias Pollow.

Die 8 Teilnehmer des Wettbewerbes kamen aus insgesamt 4 renommierten Rostocker Hotels, denen eine hohe Qualität in der Ausbildung sowie die Unterstützung und Motivation ihrer Auszubildenden seit vielen Jahren bescheinigt werden kann. Ohne derartige Voraussetzungen wären die gezeigten Leistungen nicht auf diesem Niveau möglich. 

Für die Ausgestaltung der Veranstaltung sowie den Service war wie bei den vergangenen Auflagen das erste Studienjahr der Hotelfachschule Rostock verantwortlich. Die sonst eher nüchternen Räumlichkeiten im Foyer der Beruflichen Schule präsentierten sich getreu dem Motto „Film ab!“ in ungewöhnlichem Ambiente; die Tafeln waren festlich, fachgerecht und stilvoll eingedeckt.

An dieser Stelle möchte ich den Studenten der Hotelfachschule sowie den Fachausbildern der Beruflichen Schule sehr herzlich danken,  ohne die ein Event wie der Trotzenburg- Pokal nicht denkbar wäre.
 

Cornelia Pohlmann
- Schulleiterin -