Ravensbrück  

Exkursion der Hotelfachschulklassen BEW01/BEW11 in die Mahn-und Gedenkstätte Ravensbrück

In dem preußischen Dorf Ravensbrück, nahe dem ehemals mecklenburgischen Luftkurort Fürstenberg, ließ die SS 1939 das größte herrmannFrauenkonzentrationslager auf deutschem Gebiet errichten. Es wurde bis 1945 ständig erweitert. Mit Fortgang des Krieges entstanden über das ganze Reich verteilt 40 Außenlager, in denen Ravensbrücker Häftlinge Zwangsarbeit leisteten. Henry Hermann Am 7.11.2011 fuhren die Schüler der beiden Klassen BEW01 und BEW11 der Hotelfachschule Rostock mit der Schulleiterin Frau Pohlmann und der Fachlehrerin Frau Kallet in die nationale Mahn- und Gedenkstätte, um sich dort im Rahmen des Sozialkundeunterrichts mit den Themen „Antisemitismus“, “antifaschistischer Widerstandskampf, der Geschichte des Zellenbaus sowie dem Alltag und Verbrechen der Ravensbrücker Offensive auseinanderzusetzen. Die angehenden Betriebswirte im Hotel- und Gaststättengewerbe besichtigten nicht nur diesen historischen Ort, sondern erörterten auch in angeregten Diskussionen vielschichtige Fragen zum Lagerleben in der NS-Zeit.